zünftig & gemütlich (Gemeinde St. Gallen)
St. Gallen (Gemeinde St. Gallen)
Kleintierzuchtverein (Gemeinde St. Gallen)
Sport Buder (Gemeinde St. Gallen)
Eisenwurzen (Gemeinde St. Gallen)
St. Gallen  (Gemeinde St. Gallen)
Granit-& Marmor (Gemeinde St. Gallen)
EMS Training mit Martina Baumann ©Fritz Baumann
EMS Training beim Laussabauer

EMS-Training

mit Martina Baumann

Schlanker und fitter in nur 15 Minuten pro Woche - das verspricht das EMS-Training (Elektronische Muskel Stimulation). Es können alle Muskelgruppen von Kopf bis Fuß individuell aktiviert werden: Die Funktionsweste enthält Elektroden in den Bereichen oberer und unterer Rücken, Bauch und Brust.

EMS-Training eignet sich für alle körperbewussten Personen, aller Altersgruppen.
Die Übungen werden jeweils an die indivituellen Bedürfnisse angepasst - Muskelaufbau, Stoffwechseltraining, Gewichtsreduktion, Fettabbau, Linderung bei Rückenschmerzen, Lösen von Verspannungen, u.v.m.
Jeder setzt sich sein eigenes Ziel.

  • Kommen Sie zu einem Probetraining
  • Fitnessraum am Biohof Laussabauer, Bichl 7, 8932 St. Gallen
  • Terminvereinbarung mit EMS-Trainerin Martina Baumann unter Telefon 0664 163 41 88
  • email: info(at)laussabauer.at

 

 

Was ist EMS-Training

Für das EMS-Training braucht man keine Hantelbank oder Beinpresse. Stattdessen arbeitet die Elektronische Muskel Stimulation mit Reizstrom. Dieser soll das EMS-Training deutlich effektiver als herkömmliches Krafttraining machen und für schnelles Muskelwachstum sorgen. Die Trainerin reguliert die elektrischen Impulse mit Hilfe eines Gerätes, an das die Sportler angeschlossen sind, und zeigt die Übungen (z.B. Kniebeugen, Sit-ups) vor. Jede Muskelgruppe kann von dem Gerät einzeln angesteuert werden. Damit der Strom auch bei den Muskeln ankommt, haben die Trainierenden speziell leitende Funktionskleidung an, Weste, Hüftgurt sowie Manschetten für Arme und Beine.


Ursprung des EMS-Trainings


Das EMS-Training kommt ursprünglich aus dem Reha-Bereich und wird nach Verletzungen eingesetzt um Muskelschwund vorzubeugen. In der Physiotherapie wird das EMS-Training bereits seit Jahren für den gezielten Aufbau von Muskel angewendet. Auch Leistungssportler nutzen das Training.

Wie funktioniert das EMS-Trainings

Mithilfe des EMS-Gerätes werden Elektroimpulse an die Muskeln abgegeben. Durch den Reizstrom wird die natürliche Kontraktion der Muskeln von außen verstärkt, die Anstrengung wird erhöht. Der Strom erreicht auch tiefer liegende Muskelschichten.

Was bringt das EMS-Trainings

Schneller Muskelaufbau, Stoffwechseltraining, Fettabbau, Lösen von Verspannungen, Linderung von Rückenschmerzen, u.v.m. Wirkt unterstützend bei Ausdauersport und normalem Krafttraining.

Wie schnell sehe ich Erfolge

Laut Anbieter wird die Körperhaltung bereits nach wenigen Trainingseinheiten verbessert.

Wie oft soll man trainieren

Im Normalfall reichen ein bis zwei Trainigseinheiten pro Woche.

Gibt es Risiken

Es ist ratsam wenn sie vor Trainingsbeginn den Gesundheitszustand mit ihrem Arzt abklären. Für Schwangere und Menschen mit Herzschrittmacher ist das EMS-Training nicht geeignet.

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstützt. Wenn Sie unsere Webseiten im vollem Umfang nutzten möchten, verwenden Sie bitte einen neueren Browser.
ignorieren